top of page
  • AutorenbildS u s i M ü l l e r

Die "unschöne" Entwicklung ins Bild gefasst.



Dazu eine Geschichte, die zum Nachdenken und Verändern der eigenen "Handy" Gewohnheiten führen sollte.

HANDY WEG, so oft es geht. Das Leben findet OHNE Handy statt:


Eines Abends, während ich die Tests meiner Schüler korrigierte, überkam mich ein Ereignis, das mich zu Tränen rührte. Mein Mann saß neben mir und spielte mit seinem Handy, als plötzlich meine Augen feucht wurden.

"Warum weinst du, Liebling?", fragte mich mein Mann.

"Gestern habe ich meiner Klasse eine Aufgabe zum Thema 'Mein Wunsch' gegeben", erklärte ich.

"Was hat dich so zum Weinen gebracht?", sagte er, immer noch mit einem Auge auf den Bildschirm seines Handys.

"Die letzte Aufgabe hat mich derart berührt, dass ich einfach anfing zu weinen! Hör mal", sagte ich, mir die Augen abwischend.

"Meine Eltern sind viel zu sehr in ihre Handys vertieft. Sie kümmern sich so sehr darum, dass sie mich oft vergessen. Wenn mein Vater nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause kommt, findet er Zeit für sein Handy, aber kaum für mich.

Selbst wenn meine Eltern etwas Wichtiges tun und ihr Telefon klingelt, antworten sie sofort, aber auf mich antworten sie nicht, auch wenn ich traurig bin.

Sie spielen mit ihren Handys, aber nicht mit mir. Wenn ich ihnen etwas Wichtiges sage, antworten sie nicht, deshalb ist mein Wunsch, mich in ein Handy zu verwandeln."

Nun waren es die Tränen meines Mannes, die er trocknete.

"Wer hat das geschrieben?", fragte er leise.

Ich hob die Augen und antwortete:

"Unser Sohn".

Opfern wir nicht unsere Familie und Beziehungen für materielle Dinge. Handys sollen unser Leben erleichtern, nicht kontrollieren oder uns sozial isolieren. 

Es ist nie zu spät, zu einem authentischen Familienleben zurückzufinden, so wie es früher war, als es weder Internet noch Computerspiele gab.

Legen Sie für einen Moment Ihr Telefon beiseite, sprechen Sie mit Ihren Kindern, Ihrem Partner, Ihren Freunden.

Seien Sie ein gutes Beispiel für Ihre Kinder und denken Sie daran, dass das, was Sie tun, Ihre Kinder beeinflusst, sowohl im Positiven als auch im Negativen.

Sprechen Sie mit den Menschen, die Sie lieben, und sorgen Sie dafür, dass sie sich geliebt fühlen: Auch Sie können Liebe von ihnen erhalten.

Sind Sie sicher, dass Ihr Telefon Ihnen Liebe schenkt!? 

Autor mir unbekannt



255 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti

Valutazione 0 stelle su 5.
Non ci sono ancora valutazioni

Aggiungi una valutazione
PayPal ButtonPayPal Button
bottom of page